×

Zitiervorschlag

Rezension

Susanne Brandt, Reinhard Horn, Armin Krenz: Märchen - Lieder - Zeit. Erzählt - gesungen - gedeutet. Lippstadt:  KONTAKTE Musikverlag 2019, 128 Seiten, EUR  19,80 - direkt bestellen durch Anklicken

 

 

„Märchen - Lieder - Zeit. Erzählt - gesungen - gedeutet“ ist, unter der Autorenschaft von Susanne Brandt, Reinhard Horn und Armin Krenz, im KONTAKTE Musikverlag erschienen. Dieses Buch (inklusive CD) besticht durch die besondere Aufbereitung von verschiedenen Märchen.

Einleitend beschreibt Prof. h.c. Dr. h.c. Armin Krenz die Magie der Märchen und ihre lehrreichen Handlungen. Hierbei handele es sich nicht nur um Geschichten von gestern – trotz ihres Alters – sondern, um immer noch „hochaktuelle“ Thematiken. Märchen machen menschliche Entwicklungsprozesse sichtbar, indem sie Gefühle erklären und diese auch berühren. Diese Geschichten können Kindern dabei helfen ihre Ängste zu verstehen, verschiedene Werte kennenzulernen und Möglichkeiten zu erkennen, wie Probleme zielgerichtet und handlungsorientiert gelöst werden können.

Vor diesem Hintergrund verfasste Susanne Brandt Liedertexte, die nah an den Inhalten der Märchen angelehnt sind. Durch die musikalische Untermalung von Reinhard Horn werden diese Lieder zu einem „Ohrenschmaus“, in der jede Komposition ein Märchen enthüllt. Neben den Märchentexten sind weiterhin Illustration von Margret Bernard im Buch zu finden, die die Kinder mit auf die Reise nehmen.

Im darauffolgenden Kapitel widmet sich Armin Krenz der psychologischen Deutung dieser Geschichten, die das Buch im Besonderen bereichern. Die Symbolik und Aussagen für jedes der aufgeführten Märchen werden auf den Punkt gebracht und gleichzeitig in berührender Tiefe beschrieben, wodurch sie ihren spezifischen Bedeutungs- und Erzählwert erhalten. Tiefenpsychologische Deutungen bringen zum Ausdruck, welche Aussagen hinter den einzelnen Märcheninhalten stecken und welche Märchen für die Bearbeitung von kindlichen Verhaltensirritationen/Belastungen, wie z.B. Ohnmachtserlebnissen, Orientierungslosigkeit, Aggressionen, Ängsten, Trauer etc. eingesetzt werden können. Kindern lernen mit negativ Erfahrungen umzugehen, um zu einer psychischen und motorischen Stärke zurückzufinden.

Abschließend lässt sich festhalten, dass dieses Buch es schafft – in textlicher und musikalischer Form – zu zeigen wie Märchen zugleich eine heilende, therapeutische und damit eine entwicklungsförderliche Wirkung mit sich bringen können. Dieses Buch eignet sich für den Einsatz in der Familie, in Kindertagesstätten sowie in Grund- und Fachschulen.

Kathrin Nürge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.