×

Zitiervorschlag

Ingeborg Becker-Textor

Wohltätigkeitsstiftungen zu Kinderbewahranstalten in Unterfranken

Books on Demand, 1. Auflage, 2016, Taschenbuch, 660 Seiten, EAN 9783741247606

Wenn Sie sich für die Geschichte des Kindergartenwesens interessieren, dann verlockt dieses Buch zum "Stöbern". Es gewährt einen interessanten Einblick in einen Aspekt der Regionalgeschichte Unterfrankens. Soziales Engagement und Stiftungswille einzelner Bürger führte selbst in kleinen Kommunen zu Tageseinrichtungen für Kinder. Und dies alles entstand im 19./20. Jahrhundert aus privater Initiative! Den Schwerpunkt dieser Publikation bildet die Dokumentation von Wohltätigkeitsstiftungen zu Kinderbewahranstalten im Regierungsbezirk Unterfranken. Sie fußt auf Dokumenten, die größtenteils in den "Archiven" von Pfarreien ausfindig gemacht wurden. Da die Recherche bereits vor 30 Jahren abgeschlossen wurde, ist davon auszugehen, dass viele dieser Unterlagen inzwischen vernichtet wurden. So sollen durch die Dokumentation die "Guttäter" und ihre Stiftungen wieder in Erinnerung gerufen werden. In einer ausführlichen Einführung werden die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen im 19. Jahrhundert beschrieben. Die dadurch entstandenen sozialen Probleme sollten durch Wohltätigkeitsstiftungen gemildert werden. Viele Stiftungen führten zur Gründung von Kindergärten, die vor allem für unbeaufsichtigte, arme und vernachlässigte Kleinkinder gedacht waren. Dabei wurden die Gedanken führender Pädagogen der damaligen Zeit aufgegriffen. Dieses Buch leistet somit nicht nur einen Beitrag zur regionalen Sozialgeschichte, sondern auch zur Geschichte der Kindertagesbetreuung in Unterfranken. Zudem wird auf die Bedeutung des Stiftungswesens eingegangen.
Mehr auf Amazon

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok