×

Zitiervorschlag

Rezension

Heinz Janisch, Michael Roher: Jaguar, Zebra, Nerz. Ein Jahresbuch. Innsbruck, Wien: Tyrolia Verlag 2020, 32 Seiten, EUR 16,95 – direkt bestellen durch Anklicken

Mit bunten Farbstiften sind die Bilder gestaltet. Die Autoren laden ein zum gemeinsamen Träumen durch das ganze Jahr. Sie halten sich dabei nicht an die herkömmlichen Monate, sondern erfinden eine neue Jahreseinteilung: Da gibt es z.B. den Monat Jaguar mit der Besonderheit, dass man sich in ihm groß und stark fühlt. Das entsprechende Bild regt an, selbst eine Geschichte dazu zu erfinden. Es ist, wie alle anderen Monatsbilder auch, sprach- und sprechmotivierend. Der daneben stehende Text ist ebenfalls motivierend. Kinder können all das, was dort beschrieben ist selbst erproben:

  • Wir gehen vorsichtig, ohne Geräusch. Lautes Trampeln braucht Kraft.
  • Wir konzentrieren uns auf alles, was wir hören. Gibt es Geräusche, die wir noch gar nicht kennen? Was könnte es sein?
  • Kann man das Flüstern der Kinder verstehen? Auch im Raum nebenan?
  • Der brechende Ast, ist er dick oder dünn, trocken oder noch frisch?
  • Und was wir alles sehen können! Vieles haben wir noch nie gesehen. Es gibt ja so viel zu entdecken!

Sie als Leser/in dieser Rezension merken schon, das Bilderbuch enthält keine Handlung, kein Märchen, keine unterhaltsame Vorlesegeschichte. Man wird aufgefordert, die Sinne zu gebrauchen und die Wahrnehmung zu schärfen. Je besser man hört oder sieht, desto mehr wird man entdecken!

Und wie respektvoll wir dann von unseren Mitmenschen behandelt werden! Wenn Kinder ihre Wahrnehmungen beschreiben, versetzen sie Erwachsene in Erstaunen. Aber man kann auch träumen oder überlegen, was wäre, wenn...?

So lernen wir die Monate Zebra, Nerz, Mandrill, Maikäfer usw. kennen. Immer wieder finden wir einen Bezug zum wirklichen Monat mit seinen Eigenheiten. Im Monat Maikäfer gibt es tatsächlich Maikäfer, die durch die Luft schwirren. Und das Geräusch, das sie machen? Kennen wir das überhaupt noch? Und sollten wir mit den Kindern nicht wirklich den Duft der Linde schnuppern und vielleicht sogar Lindenblüten für einen Tee sammeln?

Sie haben gemerkt, im Bild und im Text stecken viele Anregungen. Dieses Buch ist für das ganze Jahr zum Träumen, Entdecken und Lernen geeignet. Auch ganz für sich alleine kann das Kind sich in ein Bild vertiefen und Ereignisse und Geschichten „heraus lesen“.

Es ist ein spannendes Buch, das grenzenlos Interpretationsmöglichkeiten zulässt. Für jeden Nutzer, gleich ob groß oder klein, ist etwas zu finden. Das Buch dient der Förderung der Konzentration ebenso wie der Anregung zu Aktivitäten. Das ist wunderbar. Zu viele Bücher werden nur einmal vorgelesen und sind dann quasi „abgearbeitet“. Das kann mit dem neuen Monatsbuch nicht passieren. Probieren Sie es einmal aus!

Ingeborg Becker-Textor

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.