Zitiervorschlag

Rezension

Johanna Fischer, Katharina Staar: Karle und der Wolkenvogel. Ein Kinderfachbuch über Krankheit, Abschied und wahre Freundschaft. Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag 2019, 44 Seiten, EUR 14,95 - direkt bestellen durch Anklicken

 

 

Jedes Jahr erkranken circa 2.000 Kinder und Jugendliche an Krebs, zumeist in der Form von Leukämie und Hirntumoren. Dies ist ein schwerer Schicksalsschlag für die betroffenen Familien. Ähnliches gilt für (gleichaltrige) Freunde, die oft nicht so recht wissen, wie sie mit dem Krebskranken umgehen sollen. Aber auch Erzieher/innen werden gelegentlich mit der Situation konfrontiert, dass ein Kind aus ihrer Gruppe schwer erkrankt und sogar stirbt oder dass dieses Schicksal einem Geschwisterkind oder guten Freund widerfährt.

In einer solchen Situation hilft das Bilderbuch der für die Bereiche Onkologie und Palliativmedizin ausgebildeten Krankenschwester Johanna Fischer weiter, das von der Kunstschuldozentin Katharina Starr einfühlsam und liebevoll illustriert wurde. Aus der Perspektive seines besten Freundes wird von Karle erzählt, der an einem Hirntumor erkrankt ist, sich nun im Krankenhaus einer Chemotherapie unterziehen muss und schließlich von dem „Wolkenvogel“ mit auf seine letzte Reise genommen wird. Sein Freund begleitet ihn auf diesem Weg, der als „Piratengeschichte“ ausgestaltet wird.

Auf den letzten Seiten des „Kinderfachbuchs“ befindet sich ein Ratgeber für Eltern und andere Bezugspersonen, der von PD Dr. med. habil. Konrad Bochennek (Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Frankfurt) erstellt wurde. In dem gut lesbaren Text geht es um Krebserkrankungen im Erwachsenen- und speziell im Kindesalter, die verschiedenen Therapieformen und mögliche Verläufe der Erkrankung. Dann beschreibt Johanna Fischer, wie Eltern, Großeltern und sozialpädagogische Fachkräfte mit den emotionalen Reaktionen des erkrankten Kindes bzw. mit der Trauer von Geschwistern und Freunden umgehen können. Schließlich werden noch hilfreiche Adressen bzw. Websites aufgelistet.

Der Kauf dieses „Kinderfachbuchs“ empfiehlt sich nicht nur, wenn es ein krebskrankes Kind in der Familie, im Freundeskreis oder in der Gruppe gibt, sondern auch zur Ergänzung des Bilderbuchbestands in der Kita. Kleinkinder fragen immer wieder danach, ob jeder Mensch sterben muss, ob dieses Schicksal auch Kinder treffen kann, was eine Krebserkrankung ist usw. In solchen Situationen kann auf „Karle und der Wolkenvogel“ zurückgegriffen werden. Das Buch muss natürlich einfühlsam eingesetzt werden, damit nicht Ängste bei den Kindern geweckt werden.

Martin R. Textor



In: Martin R. Textor/Antje Bostelmann (Hrsg.): Das Kita-Handbuch.

https://kindergartenpaedagogik.de/zum-weiterlesen/rezensionen/bilderbuecher/karle-und-der-wolkenvogel-ein-kinderfachbuch-ueber-krankheit-abschied-und-wahre-freundschaft