Aus: Deutsche Gesundheits Korrespondenz (dgk), Jg. 42, 1-2/2001 (leicht gekürzt)

Kinderstühle machen Erzieherinnen krank

Deutsches Grünes Kreuz

 

Wenn Erzieherinnen auf Kinderstühlen sitzen, stellen sich früher oder später Rückenbeschwerden ein. Abhilfe kann ein höhenverstellbarer Stuhl schaffen, der speziell für diese Berufsgruppe entwickelt wurde.

Von ihrem Beruf ist die Erzieherin Katja Bremer auch nach 25 Jahren noch überzeugt: "Es macht einfach Spaß, mit Kindern umzugehen." Doch die beruflichen Belastungen wie Lärm oder rückenfeindliches Mobiliar hinterlassen erste Spuren. "Mit 20 hat es mir nichts ausgemacht, auf Kinderstühlen zu sitzen. Doch wenn ich heute nach Hause komme, muss ich mich erst mal hinlegen und den Rücken entlasten", sagt Frau Bremer. Die ständig gebückte Haltung und die niedrigen Stühle im Kindergarten sind für sie ein großes Problem.

Die modernen pädagogischen Konzepte verlangen jedoch ein Sitzen auf gleicher Ebene mit den Kindern. Um dies zu erreichen, benutzen die Erzieher meist die Kinderstühle, wie Theo Mooren vom Sicherheitstechnischen Dienst der TÜV Akademie GmbH in Münster feststellt. "Bei den Begehungen als Sicherheitsfachkraft in den Kindergärten konnten wir immer wieder sehen, dass die Erzieherinnen auf einem Kinderstuhl saßen. Dieser Stuhl ist für Erwachsene völlig ungeeignet, weil er den Erfordernissen an ein ergonomisch richtiges und gesundes Sitzen in keiner Weise genügt", sagt Mooren. Das falsche Sitzen führt zu einer übermäßigen Belastung der Bandscheiben. Außerdem kommt es zu schmerzhaften Verspannungen der Rückenmuskulatur. Wird die Ursache nicht beseitigt, sind Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule die Folge. "Die Erzieherinnen leiden besonders häufig an Hals- oder Lenden-Wirbel-Syndromen, Schulter-Arm-Syndromen oder Bandscheibenvorfällen", teilt der Sicherheitsexperte mit. Als Lösung empfiehlt Mooren einen speziellen Stuhl für Erzieherinnen, der sich auf eine Sitzhöhe von 35 bis 48,5 cm einstellen lässt. Im Vergleich dazu hat ein normaler Bürostuhl eine Sitzhöhe von 42 bis 53 cm. Eine Permanent-Contact-Rückenlehne stützt die Wirbelsäule in jeder Sitzhaltung. Ein Stuhl, der den besonderen Anforderungen entspricht, wurde jetzt auch von der Aktion Gesunder Rücken e.V. mit einem Gütesiegel als besonders rückengerecht ausgezeichnet. Dieser Stuhl hat sich mittlerweile in mehreren 100 Kindertagesstätten bewährt.

Anmerkung

Weitere Informationen zum Erzieherinnenstuhl sowie zum rückengerechten Umfeld erhalten Interessierte bei der Aktion Gesunder Rücken e. V., Postfach 1361, 27423 Bremervörde. Außerdem gibt der Taschenratgeber "Was für den Rücken gut ist" von Dietmar Krause hilfreiche Tipps für den Kauf rückengesunder Produkte. Er ist im Buchhandel erhältlich.