Rezension

Kinder erziehen, bilden und betreuen. Lehrbuch für Ausbildung und Studium. Berlin, Düsseldorf: Cornelsen Verlag Scriptor, 3. Aufl. 2012, 864 Seiten, EUR 56,75 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Um das Fazit gleich vorwegzunehmen: Dieses Lehrbuch wird ein Standardwerk für die Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte an Fachschulen, Fachakademien und Hochschulen werden! In Beiträgen von 33 renommierten Autor/innen wurde das relevante Fachwissen zusammengetragen und von Lektorinnen des Cornelsen Verlages in dieselbe Form "gegossen": gut verständlicher, stark gegliederter Text, viele Fotos und Abbildungen, Tabellen und (Frage-, Beobachtungs- ...) Bögen, farblich hinterlegte Definitionen, besonders markierte Schwerpunkte, Beispiele und Reflexionsfragen, Lesetipps, Querverweise zwischen Kapiteln, ein in 25 Kapitel gegliedertes gemeinsames Literaturverzeichnis und ein Sachregister. Dem Lehrbuchcharakter entsprechend erschien das Werk im DinA4-Format mit Hardcover.

Das Handbuch umfasst fünf Teile mit vielen Unterkapiteln:

  1. Grundlagen des Erzieher/innenberufs (z.B. Persönlichkeit und Selbstverständnis von Fachkräften, Aus- und Fortbildung, berufliche Interessenvertretungen, Organisation und Management sozialpädagogischer Einrichtungen, Leitbild und Konzeption, Qualitätsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Rechtsgrundlagen)
  2. Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Tageseinrichtungen, offene Kinder- und Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, Ganztagsgrundschule)
  3. Grundlagen der Sozial- und Erziehungswissenschaften (pädagogisches Handeln, Beobachtung und Dokumentation, Erziehungs- und Bildungsprozess, pädagogische Ansätze, Gesellschaft, Sozialisation, Familie, soziale Ungleichheit, Allgemeine und Entwicklungspsychologie, Stressmanagement, Gruppendynamik)
  4. Bildungsbereiche in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Ästhetik und Kunst, Bewegung, Religion und Ethik, Gesundheit, Literacy, Mathematik, Naturwissenschaften und Technik, Medien, Musik und Rhythmik, Natur und Umwelt, emotionale und soziale Kompetenz, Spiel, Sprache)
  5. Besondere Situationen in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Infektions-, Haut- und psychosomatische Krankheiten, medizinische Notfälle, Kindesmisshandlung, psychologische Notfallsituationen, Behinderung, Integration)

Der vierte Teil nimmt mit rund 360 Seiten knapp die Hälfte des Buches ein. Hier werden alle in den Bildungsplänen der Bundesländer genannten Bildungsbereiche berücksichtigt. Für jeden Bildungsbereich wurde dieselbe Gliederung gewählt: theoretische Grundlagen, Bedeutung für Kinder und Jugendliche, Rolle von Erzieher/innen, Lernumgebung, Bildungsangebote, Beispiele für den pädagogischen Prozess.

Das Lehrbuch vereint Theorie und Praxis in herausragender Weise. Es eignet sich nicht nur für Ausbildung und Studium, sondern wegen der Fülle an aktuellen Fachinformationen auch als Handbuch für bereits im Beruf tätige Fachkräfte - ja sogar zur eigenen Fortbildung.

Zu dem Lehrbuch gibt es auch ein Arbeitsheft.

Martin R. Textor

(Die Rezension bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)