Aus: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung: Übersicht über nationale und internationale Initiativen zu Qualitätsvergleichen und zur Qualitätssicherung im Bildungswesen (Stand: 23.7.2001). Bonn: Selbstverlag 2001, S. 8-9

Qualitätsvergleiche und Qualitätssicherung im Vorschul-/ Elementarbereich

Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung

 

Im Vorschulbereich existieren nur wenige Projekte, die zum einen die Frage der Bedeutung des Elementarbereichs untersuchen und zum anderen Qualitätsmerkmale definieren und operationalisieren. So sucht das internationale Preprimary Education Project der IEA nach evtl. Zusammenhängen zwischen Erziehungsverhalten der Eltern, Vorschulerfahrungen und den ersten Schulerfahrungen. Auf diese Weise wird die Bedeutung des Vorschulunterrichts erforscht und die Frage, inwieweit seine Form und Qualität Einfluss nimmt auf späteren Schulerfolg. An dem Teil der Studie, der sich explizit mit der Vorschule beschäftigt, ist Deutschland allerdings nicht beteiligt.

Auf nationaler Ebene wurde das erste im vorliegenden Zusammenhang interessante Projekt "Neue Konzepte für Kindertageseinrichtungen: eine empirische Studie zur Situations- und Problemdefinition der beteiligten Interessengruppen" von Anfang 1993 bis Herbst 1995 in den Ländern Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen durchgeführt (vgl. Anhang). Ziel war eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation auf den verschiedenen Ebenen des Elementarbereichs unter Einbeziehung der Familien. Befragt wurden Träger, Kindergarten- bzw. Einrichtungsleitung, Gruppenleitung, Praktikantenanleitung, Berufspraktikantinnen, Fach- bzw. Praxisberatung, Ausbildungsstätten (Fachakademien, Fachschulen), Eltern (Mütter, Väter). Mit der Untersuchung wurden grundlegende Informationen für eine gesicherte Planung und Neuorientierung der pädagogischen Arbeit im Elementarbereich gewonnen.

Die Ergebnisse einer weitergehenden Studie sind 1998 veröffentlicht worden. Unter der Leitfrage "Wie gut sind unsere Kindergärten?" (ausführliche Angaben zur Veröffentlichung vgl. Anhang) wurden auf Basis eines expliziten Qualitätskonzepts erstmals Fragen der pädagogischen Qualität und ihrer Messung in Kindergartengruppen untersucht, der Zusammenhang verschiedener Qualitätsaspekte sowie die Auswirkung pädagogischer Qualität auf die Entwicklung von Kindergartenkindern erforscht. In den Ergebnissen wird herausgestellt, dass die Entwicklungsunterschiede zwischen einzelnen gleichaltrigen Kindern, die auf die unterschiedliche Qualität der pädagogischen Arbeit in Kindergärten zurückzuführen sind, bis zu einem Jahr betragen. Darauf aufbauend fordern die Autoren den Ausbau der fachlichen und fachpolitischen Instrumente der Qualitätssicherung in Kindergärten und geben dazu einige Anregungen.

Seit Januar 2000 läuft in Deutschland die Erhebungsphase der Nationalen Qualitätsinitiative im System der Tageseinrichtungen für Kinder. An dieser Initiative, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend initiiert wurde, beteiligen sich zehn Bundesländer sowie kommunale und freie Träger von Tageseinrichtungen für Kinder; die wissenschaftliche Leitung übernehmen vier Forschungsinstitute (...). Ziel des Projekts ist es, Qualitätskriterien der Arbeit im System der Kindertageseinrichtungen zu entwickeln und zu erproben, Stärken und Schwächen des gegenwärtigen Steuerungs- und Sicherungssystems der Träger zu analysieren und Trägerprofile zu konzeptualisieren. Dabei werden sowohl Tageseinrichtungen für Kleinkinder bis zu drei Jahren (Teilprojekt I) als auch solche für Vorschulkinder von drei bis sechs Jahren (Teilprojekt II) und solche für Schulkinder ab sechs Jahren (Teilprojekt III) einbezogen und getrennt voneinander betrachtet. Weiterhin sollen mit Hilfe des Situationsansatzes Instrumente zur internen und externen Evaluation (Selbst- und Fremdevaluation) von Tagseinrichtungen erarbeitet werden (Teilprojekt IV); und schließlich wird auch für die Arbeit der Träger ein Konzept der Qualitätserfassung entworfen und erprobt (Teilprojekt V).

Dem internationalen Informationsaustausch dient The Thematic Review of Early Childhood Education and Care Policy der OECD. Ohne deutsche Beteiligung berichten und diskutieren hier Experten aus den beteiligten Ländern über die Vorschulerziehung ihres Landes, ihre Erfahrungen und politische Maßnahmen zum Ausbau und zur Verbesserung der entsprechenden Einrichtungen und Institutionen.

Zur Konzeptualisierung pädagogischer Qualität im Vorschulbereich sind in den letzten Jahren verschiedene Veröffentlichungen erschienen (ausführlich vgl. Anhang). Vor allem in dem von W.E. Fthenakis und M.R. Textor herausgegebenen Band "Qualität von Kinderbetreuung, Konzepte, Forschungsergebnisse, internationaler Vergleich" werden viele nationale und internationale Perspektiven auf das Konzept pädagogischer Qualität der Vorschulen kritisch dargestellt.

Anhang

PPP: http://www.highscope.org/research/RESIEA.htm

OECD: Thematic Review of Early Childhood and Care Policy: http://www.oecd.org/els/education/ecec

Tietze, W.; Meischner, T., Gänsfuß, R., Grenner, K., Schuster, K.-M.; Völker, P. und Roßbach, H.-G. (1998), Wie gut sind unsere Kindergärten? Eine empirische Untersuchung zur pädagogischen Qualität in deutschen Kindergärten, Neuwied: Luchterhand.

Fthenakis, W. E. et al. (1996), Neue Konzepte für Kindertageseinrichtungen: Eine empirische Studie zur Situations- und Problemdefinition der beteiligten Interessengruppen, München: IFP-Berichte.

Nationale Qualitätsinitiative im System der Tageseinrichtungen für Kinder: vgl. gleichnamige Broschüre hrsg. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Oktober 2000) http://www.bmfsfj.de (hier noch keine Informationen zum Projekt)

Zur Konzeptualisierung pädagogischer Qualität im Vorschulbereich:

  • Fthenakis, W.E. & Textor, M.R. (Hrsg.) (2000), Pädagogische Ansätze im Kindergarten, Weinheim, Basel: Beltz.
  • Fthenakis, W.E. & Textor, M.R. (Hrsg.) (1998), Qualität von Kinderbetreuung. Konzepte, Forschungsergebnisse, Internationaler Vergleich, Weinheim: Beltz.
  • Amt für Soziale Dienste Bremen (Hrsg.) (2000), Kindergarten - Eine Institution im Wandel, Bremen: Edition Temmen.

Quelle

http://www.blk-bonn.de/papers/qualitaet.pdf