Rezension

Nadine Brun-Cosme, Aurélie Guillerey: Papa ist nicht aufzuhalten. Ravensburg: Ravensburger Buchverlag 2017, 26 Seiten, EUR 12,99 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Das zuerst in Frankreich erschienene großformatige Bilderbuch handelt von Max, der von seinem Vater zum Kindergarten gebracht wird und nun den Abschied herauszögert: Holt Papa mich am Abend wirklich wieder ab? Auch wenn das Auto streikt?

Die Geschichte lebt von den originellen Antworten des Vaters, der im Falle eines defekten Pkws Max mit dem Traktor des Nachbarn, auf dem großen Kuscheltier reitend, von den Vögeln aus dem Apfelbaum getragen, auf einem Drachen fliegend ... abholen oder - falls das alles nicht funktionieren sollte - mit großen Schritten zum Kindergarten rennen würde. "Dann bin ich schneller als der Wind - weil ich mich freue auf mein Kind!"

Die Verse von Nadine Brun-Cosme, die von Bernd Penners übersetzt und sicherlich auch neu gereimt wurden, stehen in den doppelseitigen, eindimensionalen und plakativ gestalteten Bildern von Aurélie Guillerey. Die mit klaren Farben flächenhaft gestalteten Illustrationen sind fantasiereich und lassen die Betrachter/innen schmunzeln.

Das Bilderbuch lässt sich besonders gut bei der Eingewöhnung von Kleinkindern in Kindertageseinrichtungen oder Tagespflegestellen einsetzen. Aufgrund der lustigen Geschichte und der entsprechenden Illustrationen werden es aber auch seit längerem betreute Kleinkinder lieben!

Martin R. Textor