Luftballonwettbewerb

Claudia Holzner

 

Am Montag nach unserem verregneten Sommerfest führten wir gemeinsam, d.h. alle Gruppen unseres Kindergartens, den Luftballonwettbewerb durch, welcher eigentlich bereits am Samstag stattfinden sollte.

Alle Kinder bekamen einen Luftballon mit Gas gefüllt. Daran hängten die Großen (eine Mutter, eine Vorpraktikantin und jeweils jemand aus den Gruppen) eine Karte mit Namen des Kindes und der Adresse unseres Kindergartens daran. Die Karten waren vorgedruckt, das Rückporto übernahm der Kindergarten.

Einige Kinder waren sehr aufgeregt und ließen ihren Luftballon bereits vor unserem gemeinsamen Kommando fliegen. Als alle anderen einen Luftballon in der Hand hielten, wurde bei 1,2,3 der Luftballon losgelassen. An diesem Tag ging der Wind besonders heftig, so dass sich einige Luftballons wirklich sehr rasch in der Luft bewegten. Andere wiederum blieben an der ersten Kindergartenhecke stecken. Mit einer langen Stange befreiten wir sie, damit sie weiterfliegen konnten.

Bei einigen kleineren Kindern gab es Tränen, weil ihr schöner farbiger Luftballon davonflog, obwohl sie doch viel lieber diesen mit nach Hause nehmen wollten.

Bisher sind schon einige Rückantworten bei uns im Kindergarten eingetroffen. Beispielsweise kamen Karten aus Rettenbach, Schaufling, Ascha, Kallmünz, Brennberg, Hundertdorf, Falkenfels und Haselbach. Wir sind richtig gespannt, ob noch andere Karten unserer Kinder gefunden werden.

Der Elternbeirat ermittelt nächste Woche die Gewinner, d.h. von welchen Kindern der Luftballon am weitesten geflogen ist.

Für die Kinder war es auf jeden Fall eine spannende Sache und ein unvergessliches Erlebnis!

Autorin

Claudia Holzner, Erzieherin, Motopäd. Zusatzqualifikation, Stellvertr. Kindergartenleiterin im Städt. Kindergarten Parsberg