Rezension

Maja Nollau: Kinder mit auffälligem Verhalten. Ein heilpädagogisches Handlungskonzept. Freiburg, Basel, Wien: Herder 2015, 176 Seiten, EUR 19,99 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Das Buch "Kinder mit auffälligem Verhalten" von Maja Nollau bietet eine Einführung in einen Teilbereich der Heilpädagogik. Die Autorin ist Diplom-Heilpädagogin und arbeitet in der Interdisziplinären Frühförderstelle Leipzig.

Im ersten Drittel der Monographie definiert Maja Nollau Begriffe wie "Verhalten", "Verhaltensauffälligkeit" und "Verhaltensstörung". Ferner befasst sie sich mit den Ursachen auffälliger Verhaltensweisen und skizziert unterschiedliche Erklärungsmuster. Im zweiten Drittel des Buches geht es um den Begriff "Heilpädagogik", um grundlegende Termini wie "Bindung", "Bezugsperson", "heilpädagogische Beziehungsgestaltung" und "Entwicklung" sowie um Phänome menschlicher Existenz (z.B. Leiblichkeit, Sprachlichkeit, Bewegung, Spielen und Lernen). Im letzten Drittel beschreibt Maja Nollau die heilpädagogische Diagnostik, die Hilfe- und Förderplanung, die Gestaltung der Lebenswelt des auffälligen Kindes, die Kooperation mit seinen Eltern und die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Im Anhang befinden sich Beobachtungsbögen und tabellarische Auflistungen von zu analysierenden Entwicklungsbereichen.

Das Buch enthält viele Tabellen, Grafiken, Fallbeispiele und Checklisten. Gestalterische Elemente wie verschiedene Rahmen und farbliche Unterlegung werden recht willkürlich verwendet. Das Buch eignet sich vor allem für die Ausbildung von Heilerziehungspfleger/innen und Heilpädagog/innen.

Martin R. Textor