Rezension

Elisabeth Steinkellner, Michael Roher: Die Kürbiskatze kocht Kirschkompott. Innsbruck, Wien: Tyrolia 2016, 57 Seiten, EUR 14,95 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Ein wunderbares Buch! Gratulation den Autoren und dem Verlag! Sprachspiel und Bildwitz in geballter Form!

Es ist ein tierisch-kulinarisches ABC-Buch für Kinder ab 6 Jahren, für Erstleser, aber auch für alle erwachsenen Bilderbuchliebhaber! Es ist schon allein deshalb so gut, weil man es nicht auslesen kann. Immer wieder fängt man von vorne an oder in der Mitte oder beim Lieblingsbuchstaben. Zudem erhält der Nutzer tolle gestalterische Anregungen, wie man Collagen mit feinen Tuschstrichen zu ganz besonders lebendigen Ergebnissen bringen kann. Man kriegt richtig Lust, dies alles selbst auszuprobieren...

Jede Doppelseite ist ein Kunstwerk für sich - natürlich gestalterisch, aber auch von der Inhaltsidee und der Information. Man muss sich Fragen stellen. Ob man die richtige Antwort findet?

Was geschieht wohl, wenn Prinz Pavian mit dem Papaya-Popo Pfeffer-Pralinen isst? Haben Sie vielleicht auch schon mal etwas zu viel Schokolade mit Peperoncino gegessen?

Na sowas: Seit zehn Jahren isst das Zitronenzebra zur Zwischenmahlzeit Zuckerwatte. Und nie Zahnweh! Zzz... Und es gilt herauszufinden, was Yams ist oder ob es wirklich die Vanilleviper gibt. Naja, wenigstens die Mehlmotten sind bekannt.

Ingeborg Becker-Textor