Rezension

Susanne Gernhäuser: Wie Kinder früher lebten. Ravensburg: Ravensburger Buchverlag 2016, 16 Seiten, EUR 12,99 - direkt bestellen durch anklicken

 

Großeltern erzählen ihren Enkeln gerne aus ihrer eigenen Kindheit. Diese Situation greift Susanne Gernhäuser zunächst in ihrem Buch auf und lässt die Kinder Hannah und Leon die alten Sachen auf dem Dachboden in Haus ihrer Großeltern erkunden. Dann folgt ein abrupter Sprung in die Steinzeit: Wie haben die Menschen - und vor allem die Kinder - damals gelebt? Auf den folgenden Seiten werden Kindheit und Erwachsenenleben im alten Ägypten, im griechischen Stadtstaat Athen, im Römischen Reich, im Mittelalter (getrennt nach Bauern, Rittern und Adeligen), um 1800 und um 1900 herum sowie in den Nachkriegsjahren und in der Gegenwart skizziert.

Es überrascht, wie viel Wissen auf nur 16 Seiten interessant und kindgerecht vermittelt werden kann. Die lebensnahen Bilder von Guido Wandrey verdeutlichen die kurzen Texte von Susanne Gernhäuser; zahlreiche Klappen ermöglichen weitere Einblicke in das Leben der Menschen aus unterschiedlichen Epochen.

Das in der Sachbuchreihe "Wieso? Weshalb? Warum?" erschienene Buch im DinA4-Format mit Spiralbindung ist für Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren geeignet. Es vermittelt historische Kenntnisse auf komprimierte Weise - und regt die Kinder zu vielen Fragen an. So ist mit spannenden Diskussionen in Familie und Kindergarten zu rechnen...

Martin R. Textor