Ideenbörse "Religiöse Erziehung"


Bilder von Gott
Die Kinder malen, wie sie sich Gott vorstellen (jüdischen und muslimischen Kindern ist dies aber verboten!). Wir betrachten gemeinsam Gemälde (z.B. "Der große Gärtner" von Emil Nolde) mit Gottesdarstellungen. Dies sind Anlässe, mit Kindern über Gott zu sprechen, Gottesbilder miteinander zu vergleichen, Vorstellungen bei den Kindern zu wecken und zu hinterfragen. Schließlich werden Kleinkinder in der heutigen Gesellschaft kaum noch mit "Gott" konfrontiert...
Martin R. Textor

Taufe - mit der Kita-Gruppe!
Ein Kind aus unserer Gruppe hat ein Geschwisterchen bekommen. Wir fragen die Eltern, ob die Taufe im Rahmen eines von uns gestalteten Kita-Gottesdienst erfolgen könnte. Dieser wird dann gemeinsam geplant: Wir suchen mit den Kindern Lieder aus und üben sie; eine Diaserie zur Geburt Christi wird zusammengestellt und jedes Bild besprochen (die Dias werden dann zu meditativer Orgelmusik in der Kirche gezeigt); jedes Kind überlegt sich einen Wunsch, den es direkt nach der Taufe dem Täufling sagen möchte; jedes Kind bekommt eine Kerze, die es am Ende des Gottesdienstes an der Taufkerze anbrennen darf. Nach dem Gottesdienst wird in vielen Familien seit Jahren erstmals wieder über die Taufe gesprochen...
Ingeborg Becker-Textor

Unsere Kirchengemeinde
Mit den Kindern besichtigen wir unsere Pfarrkirche. Vielleicht kann uns der Pfarrer, ein anderes Gemeindemitglied oder ein Elternteil führen? Was gehört noch zur Kirchengemeinde? Wir besuchen den Pfarrer im Gemeindehaus und interviewen ihn über seine Arbeit. Dasselbe machen wir mit dem Küster, der Organistin und der Gemeindeschwester. Auch besuchen wir den Kirchenchor, den Bibelkreis, die Eltern-Kind-Gruppe oder den Frauenkreis. Auf diese Weise erfahren unsere Kinder, welche Funktionen die Kirchengemeinde für ihre Mitglieder erfüllt. Vielleicht kann auch ein Kita-Gottesdienst mit dem Pfarrer (und unter Mitwirkung von Eltern) gestaltet werden...
Martin R. Textor

Wo und Wie beten andere Menschen?
Insbesondere wenn in unserer Kita Familien mit verschiedener Religionszugehörigkeit vertreten sind, ist es sinnvoll, gemeinsam deren Charakteristika herauszuarbeiten (Glaubensgrundsätze, Riten, Traditionen, Festgebräuche, Beerdigung der Toten...). Die Kinder interviewen die Eltern; die Gruppe besucht eine evangelische und eine katholische Kirche sowie - falls möglich - eine Moschee oder Synagoge. Wie unterscheiden sich diese Gebäude? Welche Funktion haben Taufbecken, Beichtstuhl und Kanzel? Wie wird der Gottesdienst zelebriert? Wer hat welche Funktion?
Martin R. Textor