Rezension

Anna Winner: Kleinkinder ergreifen das Wort. Sprachförderung mit Kindern von 0 bis 4 Jahren. Berlin, Düsseldorf, Mannheim: Cornelsen Verlag Scriptor, 2. Aufl. 2012, 176 Seiten, EUR 17,50 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Es ist faszinierend, wie schnell Kinder sprechen lernen, wie sie Sprach- und Sprechfertigkeiten erwerben. Erwachsene, auch wenn es sich um pädagogische Fachkräfte handelt, sind jedoch oft unsicher, wie sie gerade bei Kleinkindern die Sprachentwicklung unterstützen und fördern können.

In ihrem Buch "Kleinkinder ergreifen das Wort" zeigt uns Anna Winner in Theorie und Praxis auf, wie vielfältig der Bereich der Sprache bei 0- bis 4-Jährigen sein kann. So ist das Buch weit mehr als ein Ratgeber. Es öffnet uns die Augen für die Bedeutung der Sprache und die "hundert Sprachen" der Kinder. Es führt uns durch die ersten Lebensjahre des Kindes und lenkt unseren Blick von der Erwachsenenperspektive auf die Sprachentwicklung, die intuitiven Kompetenzen der Eltern, die verschiedenen Formen der kindlichen Kommunikation.

Spannend beschreibt Anna Winner, wie Kinder die Sprache als Werkzeug der Kognition entdecken. Durch anschauliche Beispiele und Erfahrungen aus der Alltagspraxis gelingt es ihr, die Sprachentwicklung lebendig und nachvollziehbar zu beschreiben. Welche Wirkung kann man mit Sprache erzielen? Wie konstruieren Kinder Sätze? Sollen wir Kinder verbessern oder nicht? Wie können wir ihre sprachlichen Kompetenzen erkennen und fördern? Gibt es schon eine Schriftsprachkultur für Kleinkinder?

Mit ihren Ausführungen beantwortet Anna Winner viele Fragen, die wir uns auch schon manches Mal gestellt haben. Was Sprache betrifft, sind Kinder wahrhafte Forscher und Entdecker. Sie nähern sich schon früh der Schriftsprache an, entwickeln ihre Schrift und "lesen" uns vor.

Anna Winner empfiehlt uns die sprachbewusste Gestaltung des Alltags in Krippe und Kindergarten und gibt uns Impulse, die "hungrig" machen, das Gelesene zu erproben und anzuwenden. So sollte ein Fachbuch eigentlich immer wirken - und es findet hoffentlich den Weg in die Hände vieler Frühpädagogen, Dozenten in der Ausbildung an Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten. Gerade die außerordentlich gut gelungene Kombination von Theorie und Praxis trägt zur Qualität dieser Publikation bei.

Ingeborg Becker-Textor