Rezension

Timm Albers, Eva Ritter: Zusammenarbeit mit Eltern und Familien in der Kita. München, Basel: Ernst Reinhardt Verlag 2015, 131 Seiten, EUR 19,90 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Prof. Dr. Timm Albers und Eva Ritter vom Lehrstuhl Inklusive Pädagogik an der Universität Paderborn legen ein Lehrbuch zur Elternarbeit in Kitas vor, das mit Marginalien, Definitionen, Beispielen, Literatur- und Website-Empfehlungen, Kapitelzusammenfassungen und Lernfragen die Wissensaneignung erleichtert. Es enthält am Ende ein Passwort, mit dem Lösungen zu den Lernfragen und eine Linkliste abgerufen werden können. Für Dozent/innen gibt es PowerPoint-Präsentationen zu den Themen des Lehrbuches, die kostenfrei über den Verlag abgerufen werden können.

In der Einleitung grenzen Timm Albers und Eva Ritter die Begriffe "Elternarbeit", "Erziehungs- und Bildungspartnerschaft" sowie "Zusammenarbeit mit Eltern" voneinander ab und geben einen Überblick über die Inhalte des Buches. Es folgen sechs Kapitel:

  • Zunächst geht es um rechtliche Grundlagen in der Zusammenarbeit mit Eltern, insbesondere um das SGB VIII, den Datenschutz und das Kindeswohl.
  • Dann werden Grundlagen der Erziehungs- und Bildungspartnerschaft erörtert, wobei es vor allem die Familienkommunikation, der Einfluss der frühen außerfamilialen Betreuung auf die Entwicklung von Kleinkindern und die Bedeutung von Beobachtung und Dokumentation thematisiert werden.
  • Unter der Überschrift "Elternkooperation aus inklusiver Perspektive" wird auf die Vielfalt heutiger Familien, den Familienwandel, verschiedene Familienformen, Armut und Entwicklungsgefährdungen eingegangen.
  • Anschließend geht es um die Gesprächsführung mit Eltern, die ihnen gegenüber einzunehmende pädagogische Haltung und verschiedene Formen von Elterngesprächen.
  • Da viele Eltern einer besonderen Unterstützung bedürfen, werden hilfreiche Angebote wie PEKIP, HIPPY, Opstapje, Starke Kinder - Starke Eltern, Triple P, das Heidelberger Elterntraining und die Marthe-Meo-Methode vorgestellt.
  • Schließlich wird die Umsetzung kooperativer Elternarbeit in Familienzentren und die Begleitung von Eltern während der Eingewöhnung ihres Kindes und beim Übergang in die Grundschule abgehandelt.

Das Buch endet mit einem Ausblick, in dem u.a. auf die Vernetzung von Familienbildung und Elternarbeit sowie auf die Bedeutung von Risiko- und Schutzfaktoren eingegangen wird. Neben dem Literaturverzeichnis gibt es noch ein Sachregister.

Im Lehrbuch von Timm Albers und Eva Ritter werden viele wichtige Themen hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Eltern aufgegriffen und gut lesbar erörtert. Es eignet sich für den Einsatz an Hochschulen und Fachschulen für Sozialpädagogik.

Martin R. Textor